Di. 7. 1. / Mi. 8. 1. 2020

In dieser Rubrik Astrologie und Weltgeschehen möchte ich ab jetzt hin und wieder meine astrologischen Beobachtungen zu einigen Themen des Weltgeschehens mit- teilen.

Anlass ist die aktuelle Lage im Iran Anfang Januar 2020:

Die USA haben vor einigen Tagen General Suleiman per Drohne getötet und es gibt dort derzeit riesige Protestmärsche und angekündigte Vergeltungsmassnahmen.

Diese Eskalation der politischen Situation sehe ich unter dem Aspekt astrologischer Hintergründe.

Die  Saturn- Pluto- Konjunktion war ja schon länger ablesbar (in den Ephemeriden, den Sternzeit- Tabellen), aktuell ist sie gradgenau, d. h. dass beide Planeten auf dem gleichen Bild stehen

(23° Steinbock).

Insofern stellt sie, für sich betrachtet, vermutlich gerade den Höhepunkt einer längeren Entwicklung dar.

Ebenso gab es ja in den letzten Monaten (1- 2 Jahren), in denen diese Konjunktion wirksamer/ sichtbarer wurde, schon mehrfache, meist verbale Zusammenstösse und die Aufkündigung des Atom- Sperrvertrages durch die USA.

Da ich selbst auch seit einigen Tagen gesundheitlich angeschlagen bin, und mir das ganze Thema sehr brisant erscheint, möchte ich ausnahmsweise mal vormittags meine Beobachtungen dazu wiedergeben.

Meine akute Grippe- Erkrankung sehe ich auch widergespiegelt in der aktuellen gradgenauen Saturn- Pluto- Konjunktion. Es treffen sich die Themen Hemmung, Einschränkung, Kälte, Härte, Tod, Wachsen in kleinen Schritten, Verantwortung- Saturn und Macht und Kontrolle, Tod und Wiedergeburt, die Fähigkeit, den eigenen Weg zu gehen- Pluto. Ich habe mitbekommen, dass es in der letzten Zeit bei vielen Menschen anscheinend gesundheitliche Probleme/ Schwierigkeiten gibt.

Ich möchte aber jetzt die aktuelle politische Lage mal unter anderem unter dem Aspekt der betroffenen astrologischen Bilder betrachten.

Das übergeordnete Thema, d.h. die zur Zeit wohl wichtigste Thematik ist meiner Einschätzung nach die Saturn- Pluto- Konjunktion. Saturn ist gerade dabei, Pluto zu überholen. In den astrolgischen Foren ist sie regelmässig Thema.

In der Zeit, als General Suleimani getötet wurde (letzten Freitag?), stand Saturn noch auf dem Bild von 22° Steinbock. Bei den Sabischen Symbolen heisst es: "Durch die würdevolle Hinnahme seiner Niederlage offenbart ein General seinen edlen Charakter."

Natürlich musste der Iran das erstmal hinnehmen, dass sein oberster General getötet worden war.

Aktuell, seit Montag, den 6. 1. 2020 stehen sie beide (Saturn und Pluto) auf dem Bild von 23° Steinbock.

Bei den sab. Symbolen heisst es: "Ein Soldat empfängt zwei Auszeichnungen für Tapferkeit im Kampf."

(Interessant: beides militärische Bilder).

Durch diesen Tod ist der General zum Märtyrer (gemacht) worden, hat soz. besondere Ehren bekommen.

Bei den Demonstrationen und Beisetzungs- Feierlichkeiten gab es durch das Gedränge noch viele Tote, sodass die Stimmung im Land dadurch sicherlich nochmal angeheizt wurde. Das Land, das vor einigen Monaten noch eine Spaltung und gewalttätige Demonstrationen erlebt hatte, ist plötzlich wieder eins/ einig in der Trauer und Wut. Aus Polarität wurde Einheit.

In den kommenden Tagen werden auch die Sonne und Merkur die Saturn- Pluto- Konjunktion überholen. Sie wächst also zu einer Sonne- Merkur- Saturn- Pluto- Konjunktion weiter.

Die letzten Nachrichten von gestern: Die USA verlegen 3000- 5000 Soldaten in die Region, sollen aber eigentlich den Irak verlassen. Sie werden vom iranischen Parlament als Terroristen eingestuft.

Die ersten Nachrichten von heute: Der Iran hat zwei Luftwaffenstützpunkte der USA im Irak angegriffen.

Die aktuellen Bilder dazu:

Die Sonne steht heute auf 18° Steinbock.

Bei den sab. Symbolen heisst es: "Der Union Jack flattert über einem britischen Kriegsschiff."

Wieder ein militärisches Bild...

"Eine Rennbahn, auf der das Rennen in vollem Gange ist."- Charubel- Symbole (Die Suche nach der Vorherrschaft in der Region?).

"Zwei Männer in heftigem Streit."- Sepharial- Symbole. Wir können da vielleicht den Begriff Männer durch Nationen ersetzen, wobei vermutlich das gekränkte Ego des US- Präsidenten eine grosse Rolle spielt.

Merkur war bis heute früh auf dem Bild von 16° Steinbock.

Sab. Symbole: "Schulhöfe, voll mit Jungen und Mädchen in Schul- Uniformen."

Das sind vielleicht die Truppenverlegungen...(?).

Ein Mann reitet schnell auf einem Pferd...- Sepharial- Symb.,

Er ist jetzt, heute tagsüber,  auf dem Bild von 17° Steinbock.

Die Bilder u. a. "Ein Mann wiegt mit einer grossen Waage etwas ab."- (Charubel).

Die USA überprüfen wohl aktuell die Schäden, die die iranischen Angriffe ausgelöst haben und überlegen sich eine angemessene Reaktion.

Ich vermute, dass hinter den Kulissen eine rege und erhöhte Betriebsamkeit stattfindet, um diesen Konflikt nicht weiter eskalieren zu lassen- Sonne- Merkur.... (EU- Aussenministertreffen usw.)

Morgen, Donnerstag, den 9. 1.  macht die Sonne, ab etwa mittags dann auch Merkur das schwierige Bild von 19° Steinbock:"Ein fünfjähriges Kind trägt eine Tasche voller Einkäufe."- sab. Symb.

"Eine Kohlengrube, die Maschinen stehen still und die ganze Anlage befindet sich in einem baufälligen Zustand."- Charubel- Symb.

"Ein Felsen inmitten eines stürmischen Meeres."- Sepharial- Symb.

 

Als weitere Begleiterscheinung sehe ich noch das Bild von Uranus (Umwandlungen, plötzliche Ereignissen, Unerwartetes, Befreiung...).

Er ist noch rückläufig, aktuell auf dem Bild von 2° Stier, steht fast im Stillstand, kurz vor dem Wechsel in die Direktläufigkeit. Ab kommenden Sonntag, den 12. 1., wird er wieder vorwärtslaufend, macht dann wieder das Bild von 3° Stier. Vielleicht entspannt es sich dann etwas....

 Die Bilder für 2° Stier:

"Ein Gewittersturm." sab. Symb. (Interessant dazu auch: das Bild für 2° Wassermann im 90° Winkel, auch ein fixes Zeichen: "Ein unerwartetes Gewitter.")

"Eine grosse Zwei erscheint vor meinem inneren Auge." - Charubel- Symb. (Die Polarität spitzt sich zu, erreicht ihren Höhepunkt?).

"Ein Mann liegt auf dem Boden im Sterben. Die Sonne geht hinter den Wolken unter."- Sepharial- Symb.

 

Und Mars, der Kämpfer, der Krieger, machte gestern, Dienstag den 7. 1. , das Bild von 3° Schütze:

"Zwei Männer spielen Schach."  Vielleicht auch: Zwei Nationen kämpfen miteinander um die Vorherrschaft (?). Heute, Mittw. den 8. 1. macht er das Bild von 4° Schütze:

Dazu heisst es u. a. "Ein Mann geht am Rande eines Abgrunds entlang." - Charubel- Symb.

"Ein Soldat mit einer Armbrust steht hinter einer Maueröffnung."- Sepharial- Symbole

Mit Sicherheit sind alle Soldaten in dieser Region in Alarmbereitschaft.

 

Es kann durchaus sein, dass sich in diesen Stunden entscheidet, ob die Welt in einen Abgrund oder Krieg hineingezogen wird.

 

Wenn die arabischen Länder plötzlich ihre Rivalitäten hinter sich lassen würden, dann haben wir womöglich recht schnell eine neue Polarität (Christentum- Islam, wobei ich bei manchen sog. Christlichen Personen oder Nationen wenig christliche Werte sehe).

 

Zur Abrundung noch das aktuelle Bild für Neptun auf 17° Fische: "Ein Osterumzug."- Sab. Symb.

Das Bild erinnert mich an die grossen Demonstationen im Iran anlässliche der Tötung des Generals.

"Ein Mann stürzt mit erhobenen Armen zwischen den zerbrochenen Holzteilen einer kaputten Brücke hindurch."- Sepharial- Symbole.

 

Zu diesen Situationen fällt mir dann ein:

Wir sind nur die Schachfiguren in einem grossen Spiel, obwohl wir individuell und z. T. kollektiv Handlungsfreiheit haben.

Und: Die Menschheit muss anscheinend erst noch durch das Tal der Dummheit und der Tränen, um zur Weisheit und Erkenntnis zu kommen.

Diese kann, wie in vielen Kulturen beschrieben, meiner Ansicht nach auf folgende Grundregel gekürzt werden:

Alles Leben ist eine Einheit, zeigt sich aber als Polarität. Der andere Pol- mein Gegenüber, Gegner, Feind, Freund, Bruder, Schwester ist auch ein Teil von mir. Wir sind wie zwei Seiten einer Medaille, gehören zusammen. Der eine Pol kann ohne den anderen nicht existieren.

Sehr schön beschreibt es das Yin- und Yang- Symbol.

Wenn ich ihn/ Sie, mein Gegenüber anständig und gut behandele, geht es auch mir soweit gut.

Wir kommen alle aus einer Quelle und sind durch das Netzwerk des Lebens miteinander verbunden.

Soviel erstmal.

Herzlichen Gruss Walter von Lingen

 

 

 

 

16. April 2019,

geschrieben eigentlich für meine FB- Gruppen "Astrologie und iging" und "Astrologie und die Tierkreisgradsymbole".

Hey Leute,
mal eine kleine Randnotiz zur aktuellen Situation.
Das Feuer in Notre Dame hat gestern  (15. 4. 2019) bei rückläufigem Jupiter auf dem Bild von 24° Schütze gewütet.
Das Bild dazu bei den Sepharial- Symbolen:
"Ein zerstörter Baum, der von einem Blitz getroffen wurde." Jupiter- Thema ist ja u. a. Religion, Philosophie, Wachstum, geistige Bildung. So eine Kathedrale ist ja zumindest sehr gross.
Saturn steht bei den sabischen Symbolen auf dem Bild:
"Ein Staffellauf."
Jetzt müssen sie dort übelegen, wie es wieder aufgebaut wird und es muss gut organisiert sein. Vermutlich muss die Arbeit verschiedener Firmen gut ineinandergreifen. Saturn- Thema auch: Struktur, Organisation, Aufbau in kleinen Schritten.
Gruss Walter