In dieser Rubrik möchte ich in der Zukunft meine eigene, völlig neue Art der I- Ging- Interpretation entwickeln und vorstellen. Sie ist nicht konkret präsent in mir, aber ich bin mir sicher, dass sie sich hier entwickeln wird. Mehr dazu weiter unten .

Mit dieser Art der Betrachtung möchte ich mich von den übersetzten Texten und anderen Interpretationen lösen, auch wenn diese natürlich bei mir im Hinterkopf sind, da sie mich über Jahre begleitet haben. Ich nutze abwechselnd viele verschiedene Übersetzungen/ Interpretationen.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder die Beobachtung gemacht, dass die Texte und Bilder des

I- Ging Situationen des Lebens treffend beschreiben.

Wenn ich als Mensch weiss, welches Thema gerade dran ist/ welches Theaterstück gerade gespielt wird, dann habe ich mehr eigene Lerneffekte, kann gesünder durchs Leben gehen und weiss, welche Rolle gerade dran ist.

Dabei lasse ich mich seit längerer Zeit in meinen Beobachtungen leiten von der Wahrnehmung des oberen und unteren Trigramms als eigenständige Situationsbeschreibungen.

In den Texten zum I- Ging tauchte mal der Begriff auf: der Platz der menschlichen Angelegenheiten (unteres Trigramm) und der Platz der kosmischen Angelegenheiten (oberes Trigtamm).

Meiner Wahrnehmung nach beschreibt das untere Trigramm mein direktes persönlich- privates Umfeld, vielleicht vergleichbar mit den persönlichen Begegnungen, die der dritte Quadrant im Horoskop beschreibt.

Das obere Trigramm beschreibt meine Funktion, die Rolle, die ich im grossen Kontext spiele, im grossen Netzwerk / Geflecht des Lebens. Dies ist möglicherweise vergleichbar mit dem 4. Quadranten im Horoskop.

In dieser Art der Betrachtung kann ich jedes einzelne Hexagramm neu interpretieren.

In den folgenden Texten möchte ich das in der Ich- Form tun.

Es kann natürlich jede andere Person ähnliche Erfahrungen machen oder ähnliche Erlebnisse haben.

Über die wandelnden Linien möchte ich zunächst nicht schreiben.

Sie bleiben einer späteren Betrachtung vorbehalten.

Interessant ist, dass bei dieser Art der Betrachtung (oberes / unteres Trigramm) die gelegentlich vorkommende Thematik von "Heil" und "Unheil" wegfällt.

Sie taucht mindestens in den von Richard Wilhelm übersetzen Texten  mehrfach auf, besonders bei den Texten zu den einzelnen Linien.

Meiner Einschätzung nach sind manche der Lebens- Situationen, die mit "Unheil" beschrieben werden, Phasen oder Zeiten, in denen unsere Seele etwas lernen will/ soll. Sie erscheinen (uns) als Unglück, sind aber dafür da, dass wir neue Eigenschaften und Fähigkeiten entwickeln, Entscheidungen treffen.

So kann (muss nicht) sich etwas, was zunächst als Unheil/ Unglück erscheint, langfristig als Segen entpuppen, z. B. weil wir wieder selbständiger werden.

 

In der letzten Zeit merke ich, wie mein Interesse an einer neuen I- Ging- Interpretation stärker wird.

Ich möchte dazu in der klassischen Reihenfolge bleiben, da sie meiner Wahrnehmung nach einen tieferen Sinn hat. Mehr dazu unter der Rubrik: I- Ging und Lebensalter.

Dazu gibt es hier nochmal eine Kurz- Beschreibung der 8 Trigramme oder Grundzeichen, die übereinander angeordnet, in allen möglichen Varianten die 64 Hexagramme ausmachen (8 mal 8 sind 64). Ich entnehme sie der klassischen I- Ging- Beschreibung in der Übersezung von Richard Wilhelm.

 

Nochmal kurz zur Struktur des I- Ging in der Form als Orakel mit drei Münzen (ausführlicher im Button I- Ging- Aufbau und Struktur):

Eine Seite zählt 2 (daher nehme ich 20 Cent- Münzen), die andere 3,  zusammengezählt ergibt das in der Summe Zahlen von 6 bis 9.

Sechs mal werfen. Das Zeichen baut sich von unten nach oben auf.

Die 6 und die 9 sind die wandelnden Linien. Die 6 ist unterbrochen mit einem x darin, wandelt sich in eine durchgezogene Linie, die 9 ist eine durchgezogene Linie mit einem Kreis, wandelt sich in eine unterbrochene Linie.

Die durchgezogene Linie in der I- Ging- Zeichnung ist Yang (Summe 7),

die unterbrochene Linie ist Yin (Summe 8).

Leider kann ich hier keine I- Ging Trigramme malen, daher beschreibe ich sie hier im Aufbau.

Sie werden von unten nach oben gelesen (z. B. unten Yin, darüber zweimal Yang für den Wind)

 

Trigramm                                                                    Eigenschaft                       Bild                                       Familie

 

Kien, das Schöpferische, dreimal yang               stark                                 Himmel                                     Vater

 

Kun, das Empfangende, dreimal Yin                  hingebend                        Erde                                        Mutter

 

Dschen, das Erregende,                                          bewegend                         Donner                                    1. Sohn

     unten Yang, darüber zwei Yin

Kan, das Abgründige                                               gefährlich                        Wasser                                   2. Sohn

     unten Yin, darüber Yang, darüber wieder Yin

Gen, das Stillehalten                                               ruhend                               Berg                                        3. Sohn

     unten zwei Yin, darüber ein  Yan             

Sun, das Sanfte                                                          eindringend                   Wind, Holz                           1. Tochter

      unten yin, darüber zwei Yang

Li, das Haftende                                                         leuchtend                        Feuer                                    2. Tochter

       oben und unten Yang, in der Mitte Yin

Dui, das Heitere                                                          fröhlich                            See                                        3. Tochter

       unten zwei Yang, darüber ein Yin.

 

 

Diese Trigramme (3 Linien) kombiniert als Hexagramm (zweimal drei, Sechs Linien)

ergeben die 64 "Archetypischen Lebenssituationen".

Mit den jeweils 6 möglichen wandelnden Linien gibt es die Beschreibung von vielen verschiedenen Detail- Situationen.

Hier möchte ich zunächst die Hexagramme des I- Ging in kurzen Begriffen vorstellen, so wie ich sie in in den letzten Jahren immer mehr erlebe.

Ich löse mich zunehmend von den übersetzen Texten und Interpretationen und nehme mehr die in den einzelnen Trigrammen (unten- menschliche Angelegenheiten und oben- kosmische Angelegenheiten) beschriebenen Situationen wahr.

 

Es kann gut sein, dass ich im Lauf der Zeit noch einige Texte oder Beispiele dazu nachtrage.

 

Dabei bekomme ich zunehmend folgenden Eindruck beim klassischen I- Ging- Wurf:

Das erste Hexagramm beschreibt die Ausgangssituation, in der ich mich befinde.

Das zweite Hexagramm beschreibt die Situation, in die sich meine Lage vermutlich entwickelt.

Die wandelnden Linien stellen eine Art Brücke dar, damit sich die Situationen entsprechend ineinander verwandeln können.

 

Beispiel:

Ich  habe folgende Situation, wie sie bei mir gelegentlich vorkommt, etwa bei einer Buchung mit meinem Musikzelt Klangspielwiese: 

Ich muss mich bewegen und Dynamik entwickeln auf dem Platz der menschlichen Angelegenheiten (unteres Trigramm), in meinen gepackten Bus steigen und dorthin fahren, wo ich gebucht bin.

Das entspricht dem Trigramm "Der Donner".

Ich muss im grossen Kontext (oberes Trigramm) "Gefahren durchstehen", etwa 250 km Autobahn fahren.

Das entspricht zum Beispiel dem Trigramm "Das Wasser", in der ich gefährliche Situationen durchstehen muss.

Ein passendes Hexagramm wäre also Hexagramm 3, "die Anfangsschwierigkeiten", unten der Donner, oben das Wasser.

Wenn ich morgens bis mittags meine Reise (Fahrt) gemacht habe, entsteht eine neue Situation. Ich bin vor Ort angekommen, es kehrt eine gewisse Ruhe ein. Ich muss vielleicht noch mein Zelt aufbauen. Dazu könnte folgendes Hexagramm passen. Unten (menschliche Angelegenheiten) das Stillehalten, oben (kosmische Angelegenheiten) das Haftende, das Feuer.

Das wäre das Hexagramm 56, " Der Wanderer".

In diesem Beispiel sind die erste Linie und die dritte, vierte, fünfte und sechste "bewegte"

(sich wandelnde) Linien, in  der uns für unsere Situation zusätzliche Informationen bereitstehen.

 

Meine Interpretation

Sie ist eher eine Art der Beobachtung...

 

 Zur Kennzeichnung  der Hexagramme nutze ich den klassischen Begriff (nach der Übersetzung /Interpretation von Richard Wilhelm).

Zunächst beschreibe ich in kurzer Form die Bilder der einzelnen Trigramme und dann folgt eine Situationsbeschreibung.

 

Weiter unten schreibe ich nochmal in Stichworten etwas über die einzelnen Trigramme.

 

Hexagramm 1      Das Schöpferische, der Himmel

 

Auf dem Platz der menschlichen Angelegenheiten (unten) ist das Trigramm Kien,

auf dem Platz der kosmischen Angelegenheiten (oben) ist auch das Trigramm Kien.

 

Alle sechs Linien sind Yang.

 

Thema:

 

Ich bin dauerhaft aktiv und schöpferisch, von innen heraus handelnd.

Ich gestalte mein direktes Umfeld (unten) und wirke konstruktiv in das Grosse und Ganze ein (oben).

 

Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreiszeichen Zwillinge.

 

Hier ist angezeigt, dass wir mit beiden Beinen fest im Leben stehen, dass wir mit Ausdauer, aktiv und kreativ handeln. Wir wirken auf das Leben ein, handeln schöpferisch gestaltend, von innen heraus.

Wir haben dem Leben etwas zu geben. Es kann angezeigt sein, dass wir so etwas wie innere Visionen, auch über eine lange Zeit, ins Leben übersetzen.

 

Die wandelnden Linien

Ich möchte hier die Texte der Übersetzung / Interpretation von Richard Wilhelm einstellen, da sie vermutlich sehr nah am chinesischen Original- Text sind, und dann mit meinen eigenen Worten den Kontext erklären, so wie ich die Themen sehe und verstehe.

 

Zur Erläuterung:

Die Linien werden von unten nach oben gelesen.

Die erste Linie ist also die unterste, die zweite ist die mittlere Linie des unteren Trigramms, die dritte ist die obere Linie des unteren Trigramms (die menschlichen Angelegenheiten),

die vierte ist die untere Linie des oberen Trigramms, die fünfte die mittlere Linie des oberen Trigramms, die sechste Linie die oberste. Das obere Trigramm werden in einigen Texten auch als der Platz der kosmischen Angelegenheiten bezeichnet, für mich ist es die (oder meine) Rolle im grossen Weltgefüge.

 

Erste/ unterste Linie/ Anfangs eine Neun bedeutet:

"Verdeckter Drache. Handle nicht."

 

In dieser Situation ist die Zeit zum Handeln oder Wirken vermutlich noch nicht reif. Die von unten aufsteigende aktive Yang- Energie, die durch den Drachen symbolisiert wird und uns zum kreativen Handeln treibt, ist noch in den Anfängen.

Wir möchten wohl gern aktiv werden, es kann aber gut sein, dass wir dadurch etwas über das Ziel hinausschiessen. Empfohlen wird es, sich (noch etwas) zurückzuhalten.

 

Zweite Linie/ Neun auf zweitem Platz

"Erscheinender Drache auf dem Feld.

Fördernd ist es, den grossen Mann zu sehen."

 

 In dieser Situation beginnt die aktiv- kreative Yang- Energie zu wirken, möglicherweise zunächst in unserem direkten Umfeld (unteres Trigramm). Wir tauchen nun auf in einem Umfeld, in dem wir aktiv und kreativ wirken können, in dem wir das Leben durch unser Handeln bereichern können.

Es kann sein, dass es sinnvoll ist, uns mit anderen kreativen Menschen zusammenzutun, um gemeinsam zu handeln oder eine grössere Wirksamkeit zu erreichen.

 

Dritte Linie/ Neun auf drittem Platz

"Der Edle ist den ganzen Tag über schöpferisch tätig.

Des Abends noch ist er voll innerer Sorge.

Gefahr. Kein Makel."

 

Hier sind die Texte eindeutig. Wir sind dauerhaft aktiv, aber vielleicht innerlich etwas verunsichert.

Es gibt viel zu tun und doch haben wir möglicherweise das Gefühl, dass unsere Energie nicht ausreicht, dass immer noch mehr zu tun ist, als wir schaffen können. Die Anforderungen an uns sind

hoch, so dass wir in einer gefährlichen Situation sind. Wir sind hier am Übergang vom privaten Leben in ein grösseres, öffentliches Umfeld (dritte oder oberste Linie des unteren Trigramms, die menschlichen Angelegenheiten).

Der Begriff Kein Makel taucht in der Übersetzung/ Interpretation von Richard Wilhelm immer wieder mal auf. Unser Handeln ist anscheinend sinnvoll und im Einklang mit dem Leben, auch wenn es nicht (sofort) erfolgreich ist.

 

Vierte Linie/ Neun auf viertem Platz

 

"Schwankender Aufschwung über die Tiefe. Kein Makel."

 

Hier sind wir wieder in einem Übergang auf eine neue Ebene und erreichen eine neue Ebene, das obere Trigramm. Dies ist der Platz der kosmischen Angelegenheiten, also das grosse Gefüge des Lebens.

Wir sollten und können unsere Kräfte bündeln und nutzen, um gesetzte Ziele zu erreichen, auch wenn dies wohl nicht in schnellem Tempo geschieht. Wir müssen eine Form von Durchhaltevermögen und Ausdauer entwickeln. Wieder ist unser Handeln sinnvoll und im Einklang mit dem Leben, auch wenn nicht sofort Erfolge zu sehen sind.

 

Fünfte Linie/ Neun auf fünftem Platz

 

"Fliegender Drache am Himmel.

Fördernd ist es, den grossen Mann zu sehen."

 

 

 

 

 

 

 

Später geht es hier weiter...

 

Hexagramm 2    Das Empfangende, die Erde

 

Unten (menschliche Angelegenheiten) ist die Erde,

oben (kosmische Angelegenheiten) ist die Erde.

 

Alle sechs Linien sind Yin.

 

Ich bin reagierend, empfänglich, lasse mich sowohl im direkten Umfeld als auch im grossen Kontext leiten (von aussen/ von anderen/ von Situationen), von dem, was gerade anliegt oder zu tun ist.

 

 

 Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreiszeichen Schütze.

 

Hier ist angezeigt, dass wir im Leben auf etwas reagieren, das von aussen auf uns zukommt.

Das kann eine Verabredung sein, eine wichtige Arbeit oder etwas anderes. Vielleicht sind wir StarthelferIn für etwas, das durch uns in das Leben geboren werden will.

 

Hexagramm 3     Die Anfangsschwierigkeiten

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Abgründige, das Wasser, Gefahr.

 

Die unterste Linie  ist Yang,

die Linien 2- 4 sind Yin,

Linie 5 ist Yang,

die oberste Linie ist Yin.

 

Ich bin in Bewegung, dynamisch, habe Elan und Feuer, das ich in mein persönliches Umfeld (unten) einbringe.

Dabei treffe ich auf Hindernisse, Schwierigkeiten, Gefahren, die mit dem grossen Kontext (oben) zusammenhängen.

 

Hier ist angezeigt, dass ich selbst etwas mit Schwung in Bewegung bringe. Meine Dynamik betrifft zunächst mein persönliches und direktes Umfeld. Hier bin ich aktiv, gestalterisch wirksam. Ich bringe möglicherweise etwas ganz Neues hervor.

Im grossen Kontext, der Verbindung in das Grosse und Ganze, treffe ich auf Schwierigkeiten und Hindernisse. Vielleicht liegt das daran, dass ich mit der Dynamik, die durch mich wirkt, (noch) nicht so gut zurechtkomme.

 

 

Hexagramm 4    Die Jugendtorheit

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr,

oben ist der Berg, das Stillehalten.

 

Die untere Linie ist Yin,

die zweite ist Yang,

die Linien 3- 5 sind Yin,

die oberste ist Yang.

 

Ich bin im persönlichen Umfeld in Gefahr (unten), muss möglicherweise schwierige Situationen durchstehen, z. B. durch fliessende Bewegung, auch durch Nachgeben.

Im grossen Kontext kann ich (erstmal) nur wenig bewirken, da die Situation eher stagniert, sich nicht viel bewegt.

 

Hier ist angezeigt, dass ich mich in meinem direkten Umfeld in Schwierigkeiten befinde. Diese sind möglicherweise selbst verursacht, z. B. durch meine Unerfahrenheit.

Im grossen Kontext sind keine grossen Veränderungen zu erwarten. Eine Situation ist eher still und unbeweglich. Es wirkt vielleicht so, als wenn alles stagniert.

 

 

 

Hexagramm 5    Das Warten

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld (unten) bin ich aktiv, schöpferisch, von innen heraus und kreativ handelnd.

Im grossen Kontext (oben) treffe ich auf Hindernisse, Schwierigkeiten, muss gefährliche Situationen durchstehen, z. B. durch Fliessen wie Wasser oder eine verabredete Reise antreten.

 

In der Übersetzung von Wilhelm taucht die Begrifflichkeit auf: "Fördernd ist es, das grosse Wasser zu durchqueren."

 

Hier ist angezeigt, dass ich im direkten Umfeld (unteres Trigramm, der Platz der menschlichen Angelegenheiten) aktiv, kreativ und schöpferisch bin. Ich gestalte etwas von innen heraus, das möglicherweise Bestand hat und von Dauer ist.

Im grossen Kontext bin ich vermutlich Gefahren ausgesetzt. Ich muss vielleicht durch Geduld eine widrige Situation überwinden.

 

 

Hexagramm 6     Der Streit

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld (unten) bin ich Gefahren ausgesetzt, z. B. durch Auseinander- Setzungen.

Im grossen Kontext (oben) herrscht eine kreative, schöpferische Energie, die mich vielleicht auch "mitreisst".

 

Hier ist angezeigt, dass ich mich im direkten Umfeld vermutlich in einer schwierigen Situation befinde.

Ich muss möglicherweise an einigen Stellen nachgeben.

Im grossen Kontext herrscht eine aktive, kreative und schöpferische Energie vor. Möglicherweise wird etwas wichtiges "ausgebrütet". In dieser Situation ist es vielleicht wichtig, dass ich innerhalb einer komplexen Situation meine Rechte bewahre. Dazu gehört auch, Auseinandersetzungen nicht zu scheuen. Es ist natürlich sinnvoll, diese in fairer Weise durchzuführen.

 

 

 

Hexagramm 7    Das Heer

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr,

oben ist das Empfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt, muss Situation durch Fliessen durchstehen /überwinden.

Im grossen Kontext bin ich empfänglich, lasse mich leiten / führen, von dem, was gerade anliegt.

 

Hier ist angezeigt, dass ich im direkten Umfeld Gefahren ausgesetzt bin. Ich muss in einer Situation beweglich sein und bleiben. Es ist gut, wenn ich, wie im asiatischen Kampfsport, möglichst im Fluss bleiben und Angriffe geschickt abwehren kann.

Im grossen Kontext bin ich eher reagierend. Ich entnehme den Verhältnissen, wo und wie mein Beitrag gebraucht wird.

 

Zum Thema I- Ging und Lebensalter (siehe die gleichnamige Rubrik) ist folgendes interessant:

Im Alter von 6 Jahren (Jahreshexagramm 7, das Heer) beginnt in der Regel (zumindest in Deutschland) die allgemeine Schulpflicht. Der Mensch wird in der Schulzeit zu einem Teil eines grösseren Gefüges.

 

 Hexagramm 8      Das Zusammenhalten

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld bin ich empfänglich, lasse mich leiten oder führen.

Im grossen Kontext bin ich Gefahren ausgesetzt, muss Situationen durch so etwas wie eine fliessende Bewegung überwinden.

 

Hier ist angezeigt, dass ich im direkten Umfeld eher reagierend bin. Ich lasse mich von den Umständen und vielleicht auch von den Bedürfnissen anderer Menschen in meinem Umfeld leiten.

Im grossen Kontext muss ich wieder Gefahren durchstehen, in einer komplexen Situation sollte ich mich beweglich zeigen.

 

Hexagramm 9       Des kleinen Zähmungskraft

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich schöpferisch, aktiv und kreativ.

Im grossen Kontext kann ich vermutlich keine schnellen Erfolge erwarten, aber durch stetiges und ausdauerndes Handeln (wie der Wind).

 

Hier ist angezeigt, dass ich mich auf kreative, lebendige Weise in mein direktes Umfeld einbringe.

Ich gestalte es von innen heraus, habe Eigenantrieb und Ausdauer.

Im grossen Kontext (meine Rolle im grossen Gefüge des Lebens) wirke ich eher auf sanfte und unaufdringliche Weise. Der Faktor Zeit spielt eine Rolle bei der Erfüllung meiner Wünsche und Ziele. Durch meine Geduld kann ich zwar möglicherweise grosse Ziele erreichen, aber das braucht sicher eine ganze Weile. Zunächst sind es erstmal kleine Schritte, die ich in Richtung auf ein selbstgewähltes Ziel gehen kann.

 

 

 Hexagramm 10     Das Auftreten

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld wirke ich mit, durch und in das Kollektiv. Austausch und kollektive Entwicklungen stehen im Vordergrund.

Im grossen Kontext bin ich aktiv, kreativ, von innen heraus handelnd und durch meine Ausdauer kann ich Erfolge erreichen und in die Entwicklungen des Lebens einwirken.

 

Hier ist angezeigt, dass ich mich im direkten Umfeld im Austausch mit Gleichgesinnten befinde.

Diese Art von Kontakt und Austausch bereichert mein Leben und das Leben der Menschen in meinem Umfeld auf vielfältige Art und Weise.

Im grossen Gefüge bin ich kreativ und schöpferisch, wirke gestaltend in das Leben ein.

 

 

Hexagramm 11      Der Friede

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Empfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv, kreativ, von innen heraus und mit Ausdauer handelnd.

Im grossen Gefüge lasse ich mich leiten von den aktuellen Anliegen/ Notwendigkeiten, bin eher reagierend als agierend.

Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreiszeichen Fische.

 

Hier ist angezeigt, dass ich in meinem direkten Umfeld voll schöpferischer Energie bin. Ich bringe etwas Neues auf konstruktive Weise in das Leben ein. Dabei zeige ich Ausdauer und Kontinuität.

Im grossen Gefüge lasse ich mich leiten, von dem, was von aussen auf mich einwirkt. Das können

z. B. Notwendigkeiten sein (wie Geld verdienen, Verabredungen einhalten) oder auch die Bedürfnisse von Menschen im grösseren Umfeld.

 

 

 

 

 Hexagramm 12      Die Stockung

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld bin ich empfänglich, reagierend auf Anregung von aussen.
Im grossen Kontext bin ich kreativ, schöpferisch, ausdauernd, von innen heraus handelnd.

 

Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreiszeichen Jungfrau.

 

Hier ist angezeigt, dass wir im direkten Umfeld eher auf Bedürfnisse von anderen reagieren, wir lassen uns vielleicht von Umständen und Notwendigkeiten leiten.

Im grossen Gefüge sind wir aktiv und kreativ handelnd, haben Ausdauer, Zuversicht und die Gewissheit, dass wir mit unserer Intuition richtig liegen. Die Beiträge, die wir zu geben haben, spielen eine wichtige Rolle im Leben der (Welt-)Gemeinschaft.

 

 

 

Hexagramm 13       Gemeinschaft mit Menschen

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld bin ich kreativ, habe Projekte, die mir wichtig sind.

Im grossen Kontext bin ich ausdauernd, aktiv, von innen heraus handelnd.

 

Hier ist angezeigt, dass ich im persönlichen Bereich und direkten Umfeld aktiv bin. Ich habe Energie, gestalte Dinge mit Elan, bin vielleicht dabei relativ enthusiastisch (begeisterungsfähig).

Im grossen Kontext, also im grossen Gefüge des Lebens, bin ich aktiv, kreativ, handele aus eigenem Antrieb, habe Ausdauer in meinem Handeln.

 

 

Hexagramm 14        Der Besitz von Grossem

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich schöpferisch, aktiv, ausdauernd, von innen heraus handelnd.

Im grossen Kontext bin ich kreativ, bringe Projekte ins Leben, strahle durch mein Handeln.

 

Hier ist angezeigt, dass ich im direkten Umfeld aktiv, kreativ und schöpferisch bin. Ich handele aus inneren Impulsen heraus und habe Ausdauer.

Im grossen Kontext bin ich auch kreativ, bringe meine innere Sonne zum Leuchten. Ich bereichere das Leben mit etwas, das ich ins Leben neu einbringe.

 

Hexagramm 15      Die Bescheidenheit

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Empfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich zurückhaltend, eher schüchtern,

im grossen Kontext bin ich empfänglich, lasse mich leiten.

 

Hier ist angezeigt, dass ich in meiner direkten Umgebung eher abwartend bin. Ich nehme eine Art meditative Grundhaltung ein, lasse Dinge an mich herankommen, ohne etwas vorantreiben zu wollen. Ich verfolge keine konkreten Pläne, treibe zumindest nichts aktiv voran.

Im grossen Zusammenhang, dem Weltgefüge, bin ich eher reagierend. Ich lasse mich leiten und inspirieren von anderen Menschen, Verabredungen oder Dingen. Ich reagiere auf etwas, das von aussen auf mich zukommt. Ich kann meine Energie dafür nutzen, etwas ins Leben einzubringen, bei dem ich als Geburtshelfer aktiv sein kann.

 

Hexagramm 16      Die Begeisterung

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich empfänglich, eher reagierend, lasse mich leiten,

im grossen Kontext bewege ich etwas, bringe etwas (Neues) ins Leben.

 

Hier ist angezeigt, dass ich in meinem direkten Umfeld eher passiv bin. Ich verfolge keine besonderen Pläne. Ich reagiere eher auf etwas, das von aussen auf mich zukommt. Das kann ein Impuls von Menschen in meinem Umfeld sein oder auch bestimmte Umstände, die auf mich einwirken.

Im grossen Weltgefüge bin ich aktiv, kann mit meiner Energie für Überraschungen sorgen. Ich kann wie mit einem Donnerschlag die Welt auf mich aufmerksam machen.

 

Hexagramm 17       Die Nachfolge

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bringe ich etwas in Bewegung,

im grossen Kontext bin ich im Austausch mit anderen, Teil einer kollektiven Struktur.

 

In meinem privaten und direkten Umfeld bin ich aktiv, voller Dynamik und Energie. Ich bringe neue Dinge hervor.

Im grossen Weltgefüge bin ich vernetzt und verbunden mit anderen. Es gibt ein starkes Element von (geistigem) Austausch in meinem Leben. Es kann sein, dass sich durch den Einfluss einer kollektiven Struktur meine Energie nicht so richtig ausleben kann.

 

 

 

Hexagramm 18      Die Arbeit am Verdorbenen

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bin ich in stetiger Bewegung, wirke durch Ausdauer,

im grossen Kontext bin ich eher still, zurückhaltend.

 

In meinem persönlichen und direkten Umfeld kann ich eher in kleinen Schritten meine Ziele erreichen. Ich wirke durch meine Ausdauer und Beharrlichkeit.

Im grossen Weltgefüge verfolge ich keine konkreten Pläne oder es gelingt mir nicht, diese umzusetzen. Die Situation im grossen Kontext ist stabil. Ich kann nur durch stetigen und ausdauernden Einfluss (unten der Wind) wirken und hoffen, dass sich langfristig Ergebnisse zeigen.

 

 

Hexagramm 19     Die Annäherung

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Emfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich im Austausch mit anderen, Teil des Kollektivs,

im grossen Kontext bin ich empfänglich, reagiere auf Anregung / Anfrage von aussen.

 

Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreiszeichen Wassermann.

Interessant ist bei diesem Zeichen, dass fast alle Texte zu den Linien positiv sind

 

 

Hexagramm 20    Die Betrachtung

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich empfänglich, tendenziell eher passiv, reagiere auf Anregung von aussen.

Im grossen Kontext bin ich beweglich wie der Wind, wirke durch stetiges Handeln und Ausdauer.

 

 

Hexagramm 21     Das Durchbeissen

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich in dynamischer Bewegung, handelnd, aktiv,

im grossen Kontext bin ich kreativ, bringe Projekte ins Leben.

 

 

Hexagramm 22      Die Anmut

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv gestaltend, drücke mich durch Projekte aus.

Im grossen Kontext bin ich zurückhaltend, eher still.

 

 

Hexagramm 23     Die Zersplitterung

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bin ich eher passiv, empfänglich,

im grossen Kontext bin ich eher still, ruhig, treibe keine Projekte voran.

 

 

Hexagramm 24        Die Wiederkehr

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Emfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich in Bewegung, habe Schwung und Elan,

im grossen Kontext bin ich empfänglich, lasse mich (von aussen) leiten.

 

Im I- Ging- Kalender entspricht dies Zeichen dem Tierkreiszeichen Steinbock.

 

 

Hexagramm 25      Die Unschuld (Das Unerwartete)

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld bin ich in Bewegung, bringe Power und Elan,

im grossen Kontext bin ich kreativ, handle von innen heraus.

 

 

Hexagramm 26      Des grossen Zähmungskraft

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld (unten) bin ich kreativ, schöpferisch, habe Ausdauer, handle von innen heraus,

im grossen Kontext bin ich eher still, abwartend, reagierend.

 

 

Hexagramm 27    Die Ernährung

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bringe ich etwas in Bewegung,

im grossen Kontext bin ich eher reagierend, zurückhaltend.

 

 

Hexagramm 28     Des grossen Übergewicht

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Heitere, der See.

 

 Im direkten Umfeld bin ich sanft durchdringend, wirke durch Ausdauer und Beharrlichkeit,

im grossen Kontext bin ich Teil des Kollektivs, im Austausch mit anderen.

 

Hexagramm 29     Das Abgründige, das Wasser (die Gefahr), auch: der zweite Sohn

 

Unten ist das Wasser, die Gefahr,

oben ist das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt, muss diese "durch Fliessen überwinden"

auch im grossen Kontext bin ich Gefahren ausgesetzt, muss diese "durch Fliessen überwinden.".

 

(Anmerkung dazu:

Ich bin der zweite Sohn und hatte im Alter von 34 bis 40 eine sechsjährige Reisezeit mit Wohnmobil.

Ich war in dieser Zeit jeweils mind. 9 Monate im Jahr unterwegs ohne festes Zuhause, habe mir unterwegs meinen Lebensunterhalt teils mit Holz- Schmuck schnitzen, dann als Strassenmusiker verdient. Ich musste mir in diesen Jahren fast täglich neue Etappenziele setzen und die "Gefahr durch Fliessen überwinden".

Passend dazu weitere Stichworte/ Themen zum Trigramm das Wasser:

Das Rad, (wie beim Wohnmobil, das ich auch heute noch für meine Musikzelt- Aktionen brauche und nutze), das Reisen, das Ohr und das Hören (als Musiker und Musikzelt- Betreiber), die schwere körperliche Arbeit- ich hatte mehrere Jahre einen 400- Euro- Job im GaLaBau....).

 

 

Hexagramm 30     Das Haftende, das Feuer

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv, handelnd, kreativ,

im grossen Kontext bin ich ebenfalls aktiv, handelnd, kreativ.

 

 

Hexagramm 31     Die Einwirkung (Die Werbung)

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich abwartend, still, in mir ruhend,

im grossen Kontext bin ich im Austausch mit anderen, Teil des Kollektivs.

 

 

Hexagramm 32     Die Dauer

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld wirke ich durch kontinuierliches, stetiges Handeln, durch Ausdauer,

im grossen Kontext bin ich in Bewegung und bewirke etwas durch kraftvoll- aktives Handeln.

 

 

Hexagramm 33     Der Rückzug

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld bin ich zurückhaltend, still,

im grossen Kontext bin ich kreativ, schöpferisch, ausdauernd.

 

In dieser Phase des I- Ging- Kalenders hatte ich zum Teil viele Jahre in Folge meine Musikzelt- Aktionen auf Musikzelt- Festivals, immer wieder über mehrere Tage und für mehrere Jahre zwei Festivals direkt hintereinander.  Ich habe mich nur relativ wenig bewegt (unten der Berg) und war aktiv und kreativ im grossen Kontext (oben der Himmel).

 

Hexagramm 34      Des grossen Macht

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich schöpferisch, kreativ, ausdauernd,

im grossen Kontext bin ich aktiv, wirke durch Bewegung, kann Projekte in Gang bringen.

 

 

Hexagramm 35      Der Fortschritt

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich empfänglich, eher passiv, reagierend,

im grossen Kontext bin ich kreativ, verwirkliche Projekte, die mir wichtig sind.

 

 

Hexagramm 36     Die Verfinsterung des Lichts

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Empfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld bin ich kreativ, bringe etwas Neues ins Leben,

im grossen Kontext bin ich eher empfänglich, lasse mich leiten.

 

 

Hexagramm 37    Die Sippe

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich kreativ, bringe Projekte in Gang,

im grossen Kontext bin ich stetig und durch meine Ausdauer erfolgreich handelnd.

 

 

Hexagramm 38     Der Gegensatz

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich im Austausch und Kontext mit anderen,

im grossen Kontext bin ich kreativ, bringe Projekte in Gang.

 

 

Hexagramm 39     Das Hemmnis

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld bin ich still, abwartend,

im grossen Kontext bin ich in einer Situation, die gefährlich ist, in der ich durch Fliessen eine gefährliche Situation durchstehen/ überwinden muss.

 

Hexagramm 40    Die Befreiung

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt, muss Hindernisse durch Fliessen überwinden,

im grossen Kontext bin ich in Bewegung, bringe Neues hervor.

 

Hexagramm 41    Die Minderung

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bin ich mit anderen verbunden, Teil des Kollektivs.

Im grossen Kontext bin ich still, eher empfänglich.

 

(Ein Beispiel zum Thema I- Ging und Lebensalter:

Ich bin im Jahr 2000 im Alter von 40 Jahren (Jahreshexagramm 41) wieder sesshaft geworden in dem Haus, das ich jetzt noch bewohne, zunächst mit einigen anderen als Wohngemeinschaft.

Unten ist der See, auch das Kollektiv.

Unser Haus liegt am Fuss eines Berges, auf dem die Burg Sternberg liegt.

In diesem Jahr war ich sehr aktiv im Verein Musikburg Sternberg, bin nur einmal mit dem Wohnmobil auf einem Festival gewesen, ohne dort eine Musikzelt- Aktion zu machen.

Es war auch eine Zeit des Stillehaltens- oberes Trigramm, der grössere Kontext.

Wir haben damals begonnen, das Haus bewohnbar zu machen, das zum Teil mehrere Jahre leergestanden hatte.)

 

 

Hexagramm 42     Die Mehrung

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich in Bewegung, bringe etwas in Bewegung.

Im grossen Kontext wirke ich durch stetiges und ausdauerndes Handeln.

 

 

Hexagramm 43    Der Durchbruch, die Entschlossenheit

 

Unten ist das Schöpferische, der Himmel,

oben das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich dauerhaft aktiv und kreativ,

im grossen Kontext bin ich Teil des Kollektivs, im Austausch mit anderen.

 

Im I- Ging- Kalender entspricht dieses Zeichen dem Tierkreszeichen Stier.

 

 

Hexagramm 44   Das Entgegenkommen

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Schöpferische, der Himmel.

 

Im direkten Umfeld wirke ich durch ausdauerndes und stetiges Handeln,

im grossen Kontext  bin ich dauerhaft kreativ und aktiv.

 

 

Hexagramm 45    Die Sammlung

 

Unten ist das Empfangende, die Erde,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich eher reagierend, empfänglich für Impulse von aussen,

im grossen Kontext bin ich verbunden mit anderen, Teil eines kollektiven Gefüges.

 

 

Hexagramm 46    Das Empordringen

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Empfangende, die Erde.

 

Im direkten Umfeld wirke ich durch ausdauerndes Handeln, auch in kleinen Schritten.

Im grossen Kontext lasse ich mich leiten, bin empfänglich für Anregung von Aussen.

 

 

Hexagramm 47    Die Bedrängnis, die Erschöpfung

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt,

im grossen Kontext bin ich Teil einer kollektiven Kultur.

 

 

Hexagramm 48    Der Brunnen

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Abgründige, das Wasser.

 

Im direkten Umfeld handele ich stetig und ausdauernd,

im grossen Kontext bin ich in einer gefährlichen Situation, muss eine Situation durch Fliessen überwinden.

 

 

Hexagramm 49    Die Umwälzung, die Mauserung

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv, handele mit einer gewissen Leidenschaft,

im grossen Kontext bin ich Teil einer gemeinschaftlichen Kultur.

 

 

Hexagramm 50    Der Tiegel

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich durch Ausdauer handelnd, 

im grossen Kontext bin ich kreativ, habe etwas, für das es sich einzusetzen lohnt.

 

 

Hexagramm 51   Das Erregende, der Donner

 

Unten ist das Erregende, der Donner,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv und werde ich rasante Entwicklungen durchmachen,

im grossen Kontext werde ich ebenso wichtige und dynamische Entwicklungen in Gang bringen.

 

 

Hexagramm 52    Das Stillehalten, der Berg

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Stillehalten, der Berg.

 

Im direkten Umfeld bin ich eher abwartend, passiv, reagierend,

im grossen Kontext bin ich ebenso still, abwartend, lasse Dinge geschehen ohne einzugreifen.

 

 

Hexagramm 53    Die Entwicklung

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich still, abwartend, eher passiv,

im grossen Kontext bin ich stetig wie der Wind, wirke durch ausdauerndes Handeln.

 

 

Hexagramm 54    Das heiratende Mädchen

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich Teil einer gemeinschaftlichen, kollektiven Kultur,

im grossen Kontext bin ich dynamisch, wirke durch einen starken Willen.

 

Hexagramm 55    Die Fülle

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv, leuchtend, kreativ,

im grossen Kontext wirke ich durch dynamisches Handeln.

 

 

Hexagramm 56    Der Wanderer

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich eher abwartend, passiv, lasse Dinge an mich herankommen,

im grossen Kontext bin ich dynamisch, kreativ, bringe Dinge in Bewegung.

 

 

Hexagramm 57    Das Sanfte, der Wind

 

Unten ist das Sanfte, der Wind,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld wirke ich durch stetigen und ausdauernden Einfluss,

im grossen Kontext wirke ich auch durch ausdauerndes und beharrliches Handeln.

 

 

Hexagramm 58    Das Heitere, der See

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Heitere, der See.

 

Im direkten Umfeld bin ich Teil einer kollektiven Kultur,

im grossen Kontext bin ich ebenso im Austausch mit anderen.

 

Hexagramm 59    Die Auflösung

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt,

im grossen Kontext bin ich ausdauernd und beharrlich.

 

 

Hexagramm 60    Die Beschränkung

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld bin ich Teil eines Kollektivs, einer Gemeinschaft,

im grossen Kontext bin ich Gefahren ausgesetzt.

 

 

Hexagramm 61    Innere Wahrheit

 

Unten ist das Heitere, der See,

oben ist das Sanfte, der Wind.

 

Im direkten Umfeld bin ich wieder Teil einer Gemeinschaft, eines Kollektivs,

im grossen Kontext wirke ich durch Bewegung, durch ausdauerndes und beharrliches Handeln.

 

 

Hexagramm 62    Des kleinen Übergewicht  

 

Unten ist das Stillehalten, der Berg,

oben ist das Erregende, der Donner.

 

Im direkten Umfeld bin ich tendenziell passiv, eher abwartend,

im grossen Kontext bringe ich etwas in Bewegung.

 

 

Hexagramm 63    Nach der Vollendung

 

Unten ist das Haftende, das Feuer,

oben ist das Abgründige, das Wasser, die Gefahr.

 

Im direkten Umfeld bin ich aktiv und kreativ,

im grossen Kontext bin ich Gefahren ausgesetzt, muss möglicherweise schwierige Situationen durchstehen.

 

 

Hexagramm 64    Vor der Vollendung 

 

Unten ist das Abgründige, das Wasser,

oben ist das Haftende, das Feuer.

 

Im direkten Umfeld bin ich Gefahren ausgesetzt, muss schwierige Situationen durchstehen,

im grossen Kontext bin ich aktiv und kreativ, wirke strahlend ins Leben.

 

Zu meiner Neu- Interpretation gehört die Zerlegung des Hexagramms in seine beiden Teil- Trigramme.

Das untere Trigramm ist der Platz der menschlichen Angelegenheiten, mein direktes Umfeld,

das obere Trigramm ist der Platz der kosmischen Angelegenheiten, das, was ins Grosse und Ganze wirkt.

 

Die einzelnen Trigramme möchte ich hier demnächst noch in ein paar Stichworten beschreiben

 

Das Schöpferische, der Himmel, "Kien" , ausdauernd, aktiv, kreativ, agierend

 

Das Empfangende, die Erde, "Kun", passiv, reagierend