Mal Zwischendrin, 23. November 2021

Hallo ihr Freunde und Freundinnen der Astrologie,

Es gibt ein Thema, das mir in der letzten Zeit begegnet ist und das betrifft das Thema

I- Ging und Lebensalter. In dem Button I- Ging und Lebensalter habe ich dazu einige Beobachtungen beschrieben. Das Thema ist zumindest mal einer weiteren Untersuchung wert.

Kernthema für diese Betrachtung war die Aussage eines Freundes. Er freut sich darauf, 70 Jahre alt zu werden, denn "in ihren 60er Jahren" sind wohl recht viele aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis gestorben.

Beim Blick auf das Thema I- Ging und Lebensalter ist mir dabei folgendes aufgefallen:

 

In unseren 60er Jahren taucht mehrfach das Thema Gefahr auf und zwar immer wieder mal wechselnd im unteren (mein direktes Umfeld) und oberen (der grosse Kontext) Trigramm.

 

Gefahr bedeutet meiner Ansicht nach unter anderem:

eine unsichere Situation, (schicksalhafte) Herausforderungen, vermehrte "Übungsaufgaben".

Wir können diese Situationen z. B. dadurch meistern, dass wir Hindernisse "durch Fliessen überwinden".

In den Bildern des I- Ging ist das Trigramm Wasser wie ein Wasserlauf zwischen steilen Ufern

(Innen ist Yang, darüber und darunter ist Yin).

 

Möglicherweise beginnt diese schwierige Phase in unserem Leben etwa im Alter von 58 Jahren. 

Da leben wir im Jahreshexagramm 59, die Auflösung, oben der Wind, das sanfte und ausdauernde wirken, unten, in meinem direkten Umfeld das Wasser, die Gefahr (Hindernisse/ Schwierigkeiten/ Übungsaufgaben im direkten Umfeld?).

 

Im kommenden Jahr, im Alter von 59 Jahren sind wir im Jahreshexagramm 60, oben das Wasser,

die Gefahr (im grossen Kontext- meine Verbindung in die Welt), unten der See, das Kollektiv, der Austausch.

 

Im Alter von 62 Jahren leben wir im Jahreshexagramm 63, Nach der Vollendung.

Unten ist das Haftende, das Feuer (kreative Energie), oben, im grossen Kontext, ist das Wasser, die Gefahr.

In meinem Fall würde ich sagen:

passt; mit der aktuellen 4. C.- Welle (Ende November 2021) werden die allgemeinen Einschränkungen immer grösser (3 G am Arbeitsplatz, 3 G im öffentlichen Nahverkehr, 2 G im Freizeitsektor, Diskussion über allgemeine Impfpflicht....).

Das Jahreshexagramm 63 hat bei mir gerade begonnen. Es ist anhand der C.- Lage ausserdem derzeit keine Erleichterung und Perspektive für mein Musikzelt und damit zumindest einige Einkünfte über meine Projekte in Sicht, auch unser Musiktreff ist gefährdet.

 

Im Alter von 63 Jahren leben wir im Jahreshexagramm 64, Vor der Vollendung.

Unten ist das Wasser, oben ist das Feuer. Diesmal ist die Gefahr in meinem direkten Umfeld.

Beispiel:

Eine mir bekannte Person geht ziemlich genau mit der Vollendung des 63. Lebensjahres nach einem langen Arbeitsleben in Rente.

 

Im I- Ging gibt es ja 64 Grundzeichen, so dass wir vermutlich ungefähr mit dem 64. Geburtstag einen neuen Zyklus beginnen. Die weitere Lebensreise beginnt also wieder beim Hexagramm 1, das Schöpferische, der Himmel.

 

Wenn meine Beobachtungen und Vermutungen stimmen, dass es einige Übereinstimmungen gibt zwischen unseren Erlebnissen und den Zeichen des I- Ging, dann beginnt die nächste Herausforderung mit 66 (da fängt das Leben an....). Wir befinden uns wieder in Phase 3, die Anfangsschwierigkeiten, unten Donner, oben Gefahr.

Mit 67 befinden wir uns in Phase 4, die Jugendtorheit, unten Gefahr, oben das Stillehalten.

 

Mehr dazu später....

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0